Wonach suchen Sie?

Torhaus, Gartensiedlung in Viersen

Torhaus, Esstisch groß, Übersicht

Torhaus, Gartensiedlung in Viersen

Torhaus, Gartensiedlung in Viersen

Die Gartensiedlung ist ein Neubaugebiet in Viersen und liegt am linken Niederrhein, zwischen Mönchengladbach und Venlo. Insgesamt entstand ein Quartier aus 50 maßgeschneiderten Wohnhäusern. Im Vordergrund steht ein hohes Maß an Individualität, vom Mikrohaus bis hin zum Mehrgenerationenhaus wurde für jede spezielle Wohnsituation die passende Lösung geschaffen. Für dieses Projekt, einschließlich der Entwicklung, war das Architekturbüro Martin Breidenbach in Kooperation mit der WohnWerkStadt GmbH verantwortlich.

Architekturbüro: Martin Breidenbach
Pfeil
Handwerksbetrieb: Wojciech Wilczek, Viersen
Pfeil
Fotos: Werkstudio/Andreas Huppertz
Pfeil

Das Torhaus Nord ist eins der 50 Wohnhäuser und befindet sich unmittelbar am Eingang des Wohnquartiers. Im Erdgeschoss des Gebäudes befindet sich eine Gewerbefläche. In den ersten beiden Geschossen ist eine ambulant betreute Wohngemeinschaft auf insgesamt 550 m² Wohnfläche eingerichtet. Im Staffelgeschoss haben zwei Penthäuser für Wohn- und Büronutzung Platz gefunden, inklusive großflächiger Balkone und Dachterrassen. Das Gebäude wurde als Holzrahmenbau mit Brettsperrholzdecken errichtet. Fenster, Terrassen und Balkone sind ebenfalls aus Holz gefertigt. Die Fassade wurde mit Lärchenholzbrettern bekleidet. Auch in den Innenräumen wurde Holz für Böden, Treppen und Möbel verwendet. Das Holz in Kombination mit dem ökologischen Lehmputz an den Wänden bildet eine perfekte Symbiose. Durch die Wahl der ökologischen Baustoffe wurde eine angenehme und natürliche Atmosphäre geschaffen. Der klimafreundliche, zirkuläre und schadstofffreie Lehmputz sorgt mit seinen diffusionsoffenen Oberflächen für ein ideales Raumklima. Sowohl Wärme als auch Luftfeuchtigkeit werden aufgenommen und im Anschluss gleichmäßig wieder abgegeben. Dies schafft eine stabile Temperierung, bindet Staub und Gerüche und senkt nachweislich das Risiko von Schimmelbildung.

In den frei vermieteten Räumlichkeiten wurde zunächst die Lehmbauplatte schwer angebracht. Im Anschluss wurde der Lehm-Unterputz mit Stroh mit einem Gewebe verwendet. Der Lehm-Oberputz fein 06 dient als einlagiger Dünnlagenputz, welcher aus  feinsten Fasern und Sanden besteht. Final wurde die Oberfläche mit dem YOSIMA Lehm-Designputz sowie dem CLAYFIX Lehm-Anstrich veredelt, gewählt wurden die allseits beliebten Farbtöne Kolumba-Grau und RO 0.

+49 2153 918 0
service@claytec.com
ClayTec Produkte verarbeiten lassen
ClayTec Produkte kaufen