Wonach suchen Sie?

Verbände, Normen, Wissen

Fachwissen als Fundament

Als Lehmbau Breidenbach 1984 mit Lehm zu bauen begann waren Kenntnis und Wissen auf dem Stand der unmittelbaren Nachkriegszeit. Seit der Normung 1951 war der Lehmbau in Westdeutschland zum Erliegen gekommen. Andere Baustoffe waren seit dieser Zeit umfassend weiterentwickelt worden. Ziel des Unternehmens war es von Anfang an, den Lehm aus der Nische singulärer Anwendungen durch Handwerker*innen und Privat Bauender zu holen und ihn in die Strukturen des heutigen Baugewerbes zu integrieren.

Verbände, Normen, Wissen

Verbände

ClayTec ist nicht nur in der Herstellung von Lehmbaustoffen aktiv, sondern engagiert sich in Verbänden und Organisationen, die die Verbreitung nachhaltiger Bauweisen mit Lehmbaustoffen unterstützen.

ClayTec ist Gründungsmitglied des „Dachverband Lehm e.V., Weimar“ (DVL). Der Dachverband Lehm wurde 1992 mit dem Ziel gegründet, diesen Lehm als zukunftsfähigen Baustoff zu fördern. Heute ist der DVL der international anerkannte Ansprechpartner des Lehmbaus in Deutschland. Dieser Status gründet sich u.a. auf die Arbeit an den normativ-bauaufsichtlichen Grundlagen des Lehmbaus wie den „Lehmbau Regeln“ und dem DIN-Normenwerk sowie an der handwerksrechtlich anerkannten Weiterbildung „Fachkraft Lehmbau“. ClayTec Technikleiter Ulrich Röhlen ist seit über zwei Jahrzehnten Mitglied des Vorstandes. In Berlin wurde Mitte November 2022 der „Industrieverband Lehmbaustoffe“ gegründet. Auch hier ist ClayTec Gründungsmitglied. Die im Verband vereinten Unternehmen haben sich zum Ziel gesetzt, die Interessen der mittelständischen Lehmbaustoffindustrie zu vertreten, technische Weiterentwicklungen von ungebrannten Lehmbaustoffen und deren Herstellung zu fördern und den Prozess von bauaufsichtlichen Zulassungen zu begleiten. Vorstandsvorsitzender ist ClayTec Prokurist Maximilian Breidenbach.

ClayTec ist Mitglied in weiteren Fachvereinigungen und Verbänden:
Berufsverband Deutscher Baubiologen VDB e.V. 
Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege
Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte
Rheinischer Verein
Natureplus
Fachverband Innendämmung
Stuckateurverband
Alte Ziegelei Westregeln
Jugendbauhütten – Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Datenbank „Handwerksbetriebe für Restaurierung und Denkmalpflege“
Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
B.A.U.M. e.V. – Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften

Verbände, Normen, Wissen

DIN-Normen

In unseren Anfangszeiten zu Beginn der 1980er Jahre war der Lehmbau bezüglich Normung und Verwendbarkeitsnachweise auf dem Stand der Nachkriegszeit. Als die Landesbauministerien Mitte der 1990er Jahre Regelungsbedarf feststellten, entschloss sich der noch junge Dachverband Lehm e.V. (DVL), einer zeitgenössischen Regelung zu entwickeln. ClayTec unterstützte dies u.a. durch die Ausrichtung der LEHM 97 in Viersen, deren wichtiger Programmpunkt die Vorstellung der neuen „Lehmbau Regeln“ war.

Als sich der DVL entschloss, für wichtige Lehmbaustoffe DIN-Normen zu formulieren, beteiligte sich ClayTec finanziell und fachlich an den Vorarbeiten. Seit dem Bestehen des Normausschusses Lehmbau am DIN ist ClayTec Technikleiter Ulrich Röhlen als stellvertretender Obmann tätig. Die ersten DIN-Normen für Lehmbaustoffe erschienen 2013, bis heute wurden insgesamt sieben Normen veröffentlicht. Besonders wegweisend ist die neue DIN 18940 zum tragenden Bauen mit Lehmsteinmauerwerk. Durch die Arbeit in diversen anderen  Ausschüssen trug ClayTec dazu bei, den Lehmbau auch anderen Normungsbereichen (Stuckateurhandwerk, VOB) zu etablieren.

Die Integration in das Deutsche Baunormenwerk ist ein wichtiger Beitrag, den Lehmbau in Deutschland zukunftstauglich zu machen, die Normungsarbeit ist direkte Förderung des Lehmbaus.

Ihr Nutzen: Tiefes Wissen in normativen Fragen, Hilfe auch in baurechtlich schwierigen Situationen, rechtssichere Antworten.

Mauer aus Lehmsteinen
Verbände, Normen, Wissens

Fachliteratur-Standardwerke

Die „Lehmbau Regeln“ sind das zentrale und in Teilen bauaufsichtlich eingeführte allgemeine Regelwerk zum Lehmbau in Deutschland. Sie klären Begriffe und beschreiben die Lehmbaustoffe und deren Verwendung für Lehmbauteile. Verfasser sind der Architekt Franz Volhard und ClayTec Technikleiter Ulrich Röhlen. Durch ihn war ClayTec direkt an allen Überarbeitungen dieses zentralen Regelwerkes beteiligt, bis hin zur anstehenden aktuellen Überarbeitung im Jahr 2023.

Ein Standardwerk für Planer*innen und leitende Handwerker ist das vom Deutschen Institut für Normung (DIN Beuth) herausgegebene Buch „Lehmbau Praxis“. Die Autoren Prof. Dr.-Ing. Christof Ziegert und Ulrich Röhlen bieten darin eine Gesamtübersicht zu allen Aspekten des praktischen Lehmbaus. Die Erfahrungen des Handwerksunternehmens „Lehmbau Breidenbach“ fließen in das Werk ebenso ein wie das Wissen von ClayTec und die Arbeit am DIN und den Verbänden. „Lehmbau Praxis“ ist der vertiefte baupraktisch-fachliche Hintergrund für die Anwendung der ClayTec Lehmbaustoffe.

Ihr Nutzen: Hintergründe und vertieftes Wissen für die Baustellenpraxis

Lehmbau Regeln
+49 2153 918 0
service@claytec.com
ClayTec Produkte verarbeiten lassen
ClayTec Produkte kaufen